Protect Air |

BERING MOTORRAD-AIRBAG, AUFBAU

Der BERING Motorrad-Airbag besteht aus zwei Systemen, die untereinander über Funk kommunizieren.

Eine Airbag-Weste

für den wirksamen Schutz der am stärksten exponierten Körperteile.

Ein auf dem Motorrad

fest montiertes System zur Unfallerkennung. Es besteht aus drei Boxen. Die erste erkennt den Aufprall, die zweite den Verlust der Fahrzeugkontrolle, und die dritte Box stellt die Funkverbindung sicher zwischen dem festinstallierten System auf dem Motorrad und der Elektronik in der Airbag-Weste. Sie sendet dem Benutzer ebenfalls Informationen über den Betriebszustand des Airbagsystems.

FEATURES


  • AUFPRALLSCHUTZ
  • UNFALL ERKANNT UND AIRBAG AUFGEPUMPT IN 80 MILLISEKUNDEN
  • IN WESTE INTEGRIETER AIRBAG
  • FÜR ALLE MOTORRÄDER UND -ROLLER
  • WARTUNG: 1MAL JÄHRLICH (SICHTKONTROLLE BEIM HÄNDLER

EFFIZIENTE UNFALLERKENNUNG

Die Sicherheit der Fahrer motorisierter Zweiräder ist oberstes Gebot.

Aufprallschock durch Zusammenstoß mit einem Hindernis.

Gleich ab dem Motorstart analysiert das mit den Sensoren 5, 6 und 7 bestückte System, wie sich das Motorrad verhält.

Beim Aufprall auf ein Hindernis erkennt das System den Unfall dank des Aufprallsensors 6 und sendet den Befehl zum Aufpumpen der Airbag-Weste über die drahtlose Verbindung und die Kommunikationsbox 5.

Durch Verlust der Fahrzeugkontrolle bedingter Sturz.

Gleich ab dem Motorstart analysiert das mit den Sensoren 5, 6 und 7 bestückte System permanent, wie sich das Motorrad verhält.

Bei Verlust der Fahrzeugkontrolle erkennt das System den Unfall dank des Sturzsensors 7 und sendet den Befehl zum Aufpumpen der Airbag-Weste über die drahtlose Verbindung und die Kommunikationsbox 5

AIRBAG, DIE LÖSUNG FÜR OPTIMALE SICHERHEIT

Für die Entwicklung dieser Airbag-Weste führten BERING und API R&D mit dem INRETS (frz. Forschungsinstitut für Verkehr und Verkehrssicherheit) Forschungen durch über die Beschaffenheit und Gravität von Verletzungen durch Unfälle mit motorisierten Zweirädern und nutzten die gewonnen Erkenntnisse für die Ausarbeitung entsprechender Schutzausrüstungen.

Der chronologische Ablauf bei einem Aufprall mit 50km/h:

Die Kenndaten eines wirksamen Motorrad-Airbags:

  • Dicke des aufgepumpten Motorrad-Airbags
  • Aufpumpdruck
  • Aufpumpzeit unter 0,1 s
  • Druckhaltezeit 6s, um die letzten Zusammenstöße abzufangen.

INNOVATIVER MOTORRAD-AIRBAG

Das BERING Motorrad-Airbag-Projekt zur Abschwächung von Verletzungen durch Aufprall oder Verlust der Fahrzeugkontrolle motorisierter Zweiräder stützt sich auf fünf Säulen, die ihm die Wirksamkeit eines Systems für die Sicherheit von Automobilen oder Flugzeugen zusichern. AP R&D gab den Anstoß für die von INRETS geleiteten Forschungsprojekte PREDIT (Nationales Forschungs- u. Innovationsprogramm für den Landverkehr).

1. Studien in Unfallforschung, Biomechanik und Dynamik des Aufpralls

AP R&D gab den Anstoß für die von INRETS geleiteten Forschungsprojekte PREDIT (Nationales Forschungs- u. Innovationsprogramm für den Landverkehr).

2. Interne Spezialistengruppe

  • Ein Fachmann für Biomechanik und Unfallforschung, vom CEESAR (Exzellenzzentrum für angewandte Forschung zu eingebettete Systeme) kommend
  • Ein Fachmann von Airbag-Systemen, von einem Airbag-Automobilausstatter
  • Ein Experte für Motorradbekleidung, von Tropy abgestellt
  • Ein Experte für Konstruktion, aus einem auf Elektronik, Mechanik und Betriebssicherheit spezialisiertem Büro
  • Ein Senior-Generalmanager, der der französischen Automobilindustrie entstammt, wo er die Verantwortung für die Entwicklung von Fahrzeugreihen trug.

3. Hochrangige Partner aus Industrie und Technik

4. Innovative Technologien aus Automobil- und Luftfahrtindustrie Gasgenerator

Auf 600 bar komprimiertes Helium.

Wird für Vorhangairbags in großen Serien auf Automobilen angewandt.

Elektronische Bauteile

erwiesene Zuverlässigkeit.

5. Kissenairbag

Eine Fertigungstechnologie, die auf die Dichtheitsanforderungen des Lastenheftes angepasst ist.

Eine gemeisterte Fertigungsqualität.

6. Gesicherte Konzeption und Konstruktion

Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit der integrierten Systeme, schon in der Entwicklung.

DIE STÄRKEN DES AIRBAGS

  • Der Airbag bietet einen Schutz gegen Aufprall aus verschiedenen Richtungen und bei Verlust der Fahrzeugkontrolle.
  • Die Airbag-Weste pumpt sich in 80 Millisekunden ganz auf und bleibt 6 Sekunden aufgebläht.
  • Ein einfacher, drahtloser Motorrad-Airbag, leicht und bequem, der wie eine Weste getragen wird und deshalb leicht an- und auszuziehen ist
  • Ein in eine Weste integrierter Motorrad-Airbag, der über der Bekleidung getragen wird und in den Gepäckmodulen der motorisierten Zweiräder verstaubar ist (Seitenkoffer, Topcase...).
  • Anpassung möglich an alle Motorrad- und Motorrollertypen.
  • Möglichkeit von zwei Airbags auf einer Maschine, und Verwendung eines Airbags auf zwei verschiedenen Maschinen.
  • Von geschulten BERING-Vertragspartnern montierte Motorrad-Airbagsysteme.
  • Keine Wartung außer Batteriewechsel.
  • Eine zertifizierte Zuverlässigkeit und eine Lebenszeit von 10 Jahren.
  • Anreize von Versicherungsgesellschaften (Übernahme im Unfallfall, Kaufpreisrabatte, usw.)

EMPFOHLENER VERKAUFSPREIS

899,00 € TTC

Siehe Liste der kompatiblen Motorräder

Fotogalerie

Händler

Adresse(n) gefunden
    Loading...

    BENUTZER BERICHTEN

    Sie sprechen am besten davon: Biker berichten von ihrem Unfall und über die Performance des Protect Air.

    Ich war an einem regnerischen Tag mit 50 km/h unterwegs. Ein Auto schneidet mir im Zwischenspurbereich den Weg ab. Mein Motorrad kippt um und ich rutsche mehrere Meter weit über die Fahrbahn. Der Protect Air löst sehr schnell aus und schützt mich während des gesamten Sturzes. Fazit: Keine Verletzungen. Ich bin glücklich mit dem Protect Air und stolz, einer seiner ersten User zu sein.

    Yann E, Biker seit 2004, Protect Air-User seit 2011

    Ich habe mein Team mit Protect Airbag ausgerüstet. Es ist ein auf dem Bikermarkt einmaliges Produkt. Es bietet den verschiedenen vitalen Körperstellen Schutz und löst bei Aufprall super schnell aus.

    Eric Procida, Geschäftsführer von Pro Courses, seine 8 Kuriere sind seit 2 Jahren mit Protect Air unterwegs.